Komplett PC oder Gaming Pc selbst zusammenstellen?

veröffentlicht am 11. Mai 2016 in Allgemein von

Gaming Pc Komplettlösung kaufen oder auf eigene Faust zusammenstellen?

In diesem Blogbeitrag widmen wir uns mal der oft gestellen Frage, ob man auf eine fertige Komplettlösung in Anspruch nehmen sollte und inwiefern es Sinn macht, sich selbst die Gaming pc Hardware zusammenzustellen.

Doch eines vorweg: Es hat beides seine Vor- und Nachteile. Und genau diese schauen wir uns im folgenden mal genauer an.

Was spricht für eine Komplettlösung?

Ja es gibt sie. Die sehr gut funktionierenden Komplett Gaming Pc´s. Leider und unverständlicherweise sind diese in der Vergangenheit in Verruf geraten. Das ist an der ein oder anderen Stelle zwar nachvollziehbar – aber eher die Ausnahme. Man muss aber auch hier wieder unterscheiden zwischen fertigen Gaming pc´s im Sinne von ,,nur“ der fertige Pc und der Komplettlösung hinsichtlich eines Komplettpacketes. Denn oftmals sind teilweise direkt ein Monitor, eine Gaming Tastatur und auch schon eine entsprechende Maus dabei.

Für Laien und komplett Ahnungslose, empfehlen wir solch fertige Gaming pc Komlettlösungen. Quasi das rundum sorglos Packet mit Monitor, Maus, Tastatur und Pc.

Anders hingegen sieht es aus, wenn man bereits ein bisschen mehr Ahnung von der Materie Gaming Hardware hat. In diesem Fall raten wir „nur“ zu einem alleinstehenden Gaming pc als fertiges Packet. So kann man sich in Ruhe auf die Suche nach einem passenden und fertigen Gaming pc machen, ohne gleich die restliche Hardware dazukaufen zu müssen. Vorallem aber sind die meisten fertigen Gaming Pc´s von Haus aus sehr gut aufeinander abgestimmt, sodass man keine böse Überraschungen erwarten muss, wenn man den Gaming pc ersteinmal in Betrieb genommen hat.

Des Weiteren bieten sogut wie alle fertigen Gaming pc Komplettlösungen ein Aufrüstungspotenzial, sodass man nach belieben Arbeitsspeicher, einen schnelleren Prozessor oder eine stärkere Grafikkarte „nachschieben“ kann, wenn dies mit der Zeit erforderlich wird. Auch ist eine solche Komplettlösung eine sehr gute Möglichkeit einen angenehmen Einstieg in die Computerwelt generell zu bekommen. Man macht sich einfach vertraut mit der verbauten Hardware, ohne gleich einzelne Hardwarekomponenten wirr durcheinander zu kaufen und falsch miteinander zu kombinieren.

Gaming Pc Komplettlösung kaufen oder auf eigene Faust zusammenstellen?

Kauf einer Komplettlösung – Die Vorteile liegen auf der Hand:

Um es nocheinmal zusammenzufassen:

Vorteile einer Komplettlösung:

  • Extrem angenehmer und schneller Einstieg in die Computerwelt
  • Sofort Startklar
  • Aufeinander abgestimmte Hardwarekomponenten
  • Oftmals sehr guter Techniksupport beim Hersteller
  • zukünftiges Nachrüsten ist überhaupt kein Problem
  • Teilweise sind Monitor, Maus und Tastatur mit dabei

Nachteile einer Komplettlösung:

  • Oftmals teurer als der Eigenbau
  • Nicht so individuell wie der Eigenbau

Was spricht für den Gaming Pc Eigenbau?

Zum einen muss ich gestehen, dass ich persönlich sehr gerne meine Komponenten selbst zusammenbastel. Zum einen macht es sehr viel Spass und zum anderen bin ich so natürlich viel flexibler, was eben die Auswahl dieser angeht. Und da sind wir auch direkt schon beim ersten Vorteil des Gaming pc Eigenbaus. Der Eigenbau bietet einem die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, wie viel von was man gerne verbauen möchte. Das bedeutet ich kann selbst entscheiden, wie viel Geld ich ausgebe und wie hochwertig die Komponenten sein sollen. Des Weiteren bin ich somit in der Lage, auch alles aufeinander abzustimmen. Doch hier sollte man wirklich wissen was man tut. Denn die gesamte Hardware wie beispielsweise der Prozessor, die Grafikkarte und das Mainboard sollten – nein MÜSSEN aufeinander abgestimmt sein. Die beste Grafikkarte für 500€ bringt am Ende nichts, wenn der Prozessor langsam wie eine Schildkröte vor sich her kriecht. Man kann sich entscheiden ob man eher das Mittelfeld oder die Highclass Komponenten anstrebt und kann sich demnach für seinen ganz eigenen Gaming Pc entscheiden. Sehr schön ist es auch, wenn man sich für sein ganz eigenes und persönliches Gaming Gehäuse entscheidet und es „modded“ also selbst ausbaut. Es gibt einem auch tatsächlich ein gutes Gefühl, wenn man weiss, was man in seinen Spielerechner verbaut hat. Man kennt ihn dann halt :P. Seinen ganz eigenen Gaming PC. Außerdem gibt einem dieses Wissen ja auch am Ende des Tages ein angenehmes Gefühl, da man weiss, wie es geht. Ein Weiterer nicht von der Hand zu weisender Vorteil beim Eigenbau ist natürlich der Preis. Oftmals kommt man wirklich günstiger weg, wenn man sich für die einzelnen Komponenten entscheidet und selbst verbaut. Teilweise kommt man dann schnell mal auf eine Differenz von 100€ oder mehr zum fertigen Packet. Auch kann man sich schließlich beim Eigenbau dafür entscheiden, ob man Übertaktungshardware nutzt. Das ist jedoch dann wirtklich den Fortgeschritteneren vorbehalten. So kann man noch die letzten Ressourcen aus dem eigenen Prachtexemlar herauskitzeln.

Gaming Pc Komplettlösung kaufen oder auf eigene Faust zusammenstellen?

Gaming pc Eigenbau – Auch hier: Die Vorteile liegen auf der Hand:

Um es nocheinmal zusammenzufassen:

Vorteile Marke Eigenbau:

  • Mehr Flexibilität geht nicht
  • hochgradig individuell gestaltbare Systeme
  • teilweise viel günstiger als Fertige Komplettlösungen
  • Macht sehr viel Spass wenn man Ahnung hat
  • Hoher Lerneffekt beim Eigenbau
  • Man hat sein kleines eigenes Prachtexemplar 🙂
  • Casemodding kann sehr viel Spass bereiten
  • Aufrüsten ist immer möglich ohne Weiteres
  • Man muss sich auskennen
  • Kein technischer Support

 


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare